FRANZISKA WITTIG
Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde
FRANZISKA WITTIG
Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde

 

Osteopathie – Geschichte, Behandlung und Kosten

Der amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still entwickelte die Osteopathie als
manuelle Behandlungsmethode Ende des 19. Jahrhunderts in den USA.

Sie wurde seitdem durch zahlreiche osteopathische Lehrmeister erweitert,
neben Muskulatur und  Gelenken werden auch Bauchorgane und das Gehirn behandelt.

In dem fünfjährigen Studium der Osteopathie erlernt man, neben dem Erwerb
grundlegender medizinischer Kenntnisse, die Hände als diagnostisches und
therapeutisches Werkzeug einzusetzen.

Das Ziel der Behandlung ist die freie Beweglichkeit und optimale Durchblutung
aller Organe und Gewebe des Körpers.

So kann der Patient Gesundheit durch die Selbstregulation seines Körpers erreichen.

Falls nötig, nutze ich in meiner Behandlung zusätzlich naturheilkundliche Arzneien,
um den Stoffwechsel und den Prozess der Selbstheilung anzuregen.

Prinzipiell kann jedes Symptom auch als ergänzende Maßnahme bei einer
schulmedizinischen Behandlung osteopathisch behandelt werden.

In meiner Praxis behandle ich sehr gerne Patienten jeder Altersstufe.

Die Mitgliedschaft  im Register traditioneller Osteopathen Deutschland (ROD)
sichert die solide Ausbildung zum Osteopathen und verpflichtet zu Weiterbildung
und Austausch mit Kollegen und anderen Medizinern.

Kosten

Die Behandlung umfasst zirka 1 Stunde und kostet 70-80 Euro.

Mittlerweile übernehmen sowohl die privaten Kassen als auch viele gesetzliche
Kassen Zuschüsse zur osteopathischen Behandlung.

Die Höhe der Zuschüsse ist immer unterschiedlich und muss
bei der zuständigen Krankenkasse erfragt werden.

Franziska Wittig
Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde
Kirchplatz 1
87642 Trauchgau
Tel: 08368 914 31 95
Mobil: 0176 20 36 81 95
wittig@osteopathie-trauchgau.de